Rezeptsuche

Spaghetti mit Gorgonzola Soße

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zutaten für 4 Portionen: 

4 Schalotten
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
2 gestrichene TL Mehl
150 ml Weißwein
200 ml Wasser
200 ml Schlagsahne
1 große Prise italienische Kräuter, fein gehackt
200 gr. Löffelgorgonzola
4 EL Pinienkerne
Salz und Pfeffer aus der Mühle
500 gr. Spaghetti

Zubereitung:

Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne weitere Fettzugabe goldbraun rösten, zur Seite stellen.

In einem großen Topf Salzwasser für die Spaghetti aufkochen.

Olivenöl erhitzen, die Schalotten darin hell anschwitzen. Den Knoblauch dazu pressen.

Den Topf von der Herdplatte ziehen, die Zwiebeln mit Mehl bestäuben und mit dem Rührlöffel gut unterrühren.

Mit Wasser und Wein ablöschen, die Kräuter hinzugeben, leicht salzen.
Wieder auf die Kochplatte zurückschieben und unter Rühren aufkochen lassen.

Die Temperatur zurückdrehen und das Ganze etwa 5 Minuten etwas einkochen lassen.

Mit der Sahne auffüllen, wieder aufkochen und den Löffelgorgonzola unter häufigem Rühren in der Soße schmelzen lassen.

Nach eigenem Geschmack mit Pfeffer und falls erforderlich, noch mit Salz abschmecken.

Diese Gorgonzola Soße sehr heiß und zu frisch gekochten Spaghetti, mit Pinienkernen bestreut, servieren.

Viel Spaß & Guten Appetit wünscht
REWE Rahmati

 

 

 

 

 

 

Kürbissuppe

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zutaten für 4 Portionen: 

800 g Hokkaido-Kürbis
350 g Möhren
1 Schalotte
10 g Ingwer
1 EL Rapsöl
750 ml Gemüsebrühe
50 ml Orangensaft
50 ml Kokosmilch
2 EL Balsamicocreme
Salz, Pfeffer

  

  

Zubereitung:


Den Hokkaido gründlich putzen und würfeln. Die Möhren schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schalotte sowie den Ingwer abziehen und ebenfalls würfeln.
Das Öl in einem großen Topf erhitzen, das vorbereitete Gemüse darin anschwitzen und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze für ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
Den Orangensaft und die Kokosmilch hinzufügen und die Suppe fein pürieren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Balsamicocreme verzieren.

Viel Spaß & Guten Appetit wünscht 
Dein REWE Rahmati Ernährungsberater-Team

Nährwerte pro Portion:

151 kcal        3 g Eiweiß       6 g Fett       19 g Kohlenhydrate       

 

 

 

 

 

 

Zwetschgen-Crumble

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zutaten für 4 Portionen: 

600 g Zwetschgen
1 Packung Vanillezucker
150 g Mehl
100 g Zucker
1 Prise Salz
½ TL Zimt
Abrieb von 1 Bio-Zitrone
100 g weiche Butter (etwas mehr zum Einfetten)

Zubereitung:


Die Zwetschgen waschen, entsteinen, würfeln und in eine gefettete Auflaufform geben. Mit dem Vanillezucker bestreuen.
Für den Crumble-Teig das Mehl in eine Schüssel geben, mit dem Zucker, Salz, Zimt, Zitronenabrieb und der Butter mit Hilfe der Knethaken eines Handrührgeräts zu Streuseln verarbeiten.
Die Streusel auf den Zwetschgen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Heißluft ca. 20-30 Minuten goldbraun backen.
Tipp: Den Crumble lauwarm mit Vanille-Eis servieren.

Viel Spaß & Guten Appetit wünscht Deine
REWE Rahmati Ernährungsberaterin
L.Hupp

Nährwerte pro Portion:

487 kcal        5 g Eiweiß       21 g Fett       67 g Kohlenhydrate       

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge ...

  1. Ipanema

Hinweis: Diese Seite nutzt und speichert Cookies.

Sollten Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, akzeptieren Sie diese Bedinungen. Mehr Informationen

Ich bin Einverstanden!